Behandlung von Igor K. an der MHH Gefährliches Clanmitglied oder folgenschwere Verwechslung?

Von Matthias Klose, Lars Laue | 26.05.2020, 16:10 Uhr

Die Behandlung eines angeschossenen Mannes aus Montenegro hatte die Medizinische Hochschule Hannover im Februar in Unruhe versetzt. Dutzende schwer bewaffnete Polizisten waren wegen des mutmaßlichen Clanmitglieds im Einsatz. Jetzt ist der Mann weg, doch viele Fragen bleiben. Eine Spurensuche.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden