Bund-Länder-Spitzentreffen Flüchtlingsgipfel: Länder fordern geschlossen mehr Geld

Von dpa | 10.05.2023, 09:21 Uhr

Die Ausgangslage beim Flüchtlingsgipfel im Kanzleramt ist 16:1. Denn die Regierungschefs und -chefinnen der Länder sind sich über die Parteigrenzen hinweg einig, dass der Bund mehr Geld geben soll. Damit die Kommunen ihre Aufgaben vernünftig bewältigen können.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf NOZ.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 14,95 €/Monat