Feucht und warm Viel Regen im Landkreis Osnabrück und dem Emsland

Von Corinna Berghahn | 21.07.2014, 14:46 Uhr

Dauerregen statt Sonnenschein: Der Landkreis Osnabrück und das Emsland befinden sich in einer sogenannten Tiefdruckrinne. Das bedeutet Regen und unbeständiges Wetter mindesten bis zur Wochenmitte.

Es wäre auch zu schön gewesen: Meldete der Deutsche Wetterdienst am vergangenen Wochenende für diese Woche noch eine stabile Hochdrucklage für unsere Region, müssen sich der Landkreis Osnabrück und das Emsland in einer neuen Prognose auf Starkregen, Gewitter und graue Wolken einstellen. Erst zur Wochenmitte ist wieder mit mehr Sonnenschein zu rechnen.

Der Grund hierfür: „Eine Tiefdruckrinne verläuft quer über die Mitte Deutschlands, etwa von Sachsen bis ins nordwestliche Niedersachsen“, erklärt Cornelia Urban, Meteorologin beim Deutschen Wetterdienst auf Nachfrage unserer Zeitung. „Sie trennt sehr warme und recht trockene Luft im Nordosten von nicht ganz so warmer, aber sehr feuchter Luft im Süden und Westen. Montagmittag und am Nachmittag muss somit vor allem im Westen mit gebietsweise schauerartig verstärkten und mit Gewittern durchsetzten Regenfällen gerechnet werden.“ Auch im Landkreis Osnabrück und im Emsland den ganzen Tag über zu heftigen Regengüssen kommen. Die Kombination von feucht und warm sorgt zudem für Dunst.

Am Dienstag wird das Wetter ebenfalls noch sehr unbeständig sein. „Im Laufe des Mittwochs und besonders am Donnerstag wird es wieder sonniger, aber ein eindeutiges Hochdruckgebiet wird es in Ihrer Region nicht geben.“ Sprich: Es bleibt feucht und trotzdem warm. Die Temperaturen bleiben um die 25 Grad, also sommerlich bis hin zu hochsommerlich. „Zu einer Hitze wie am vergangenen Wochenende wird es jedoch erst einmal nicht kommen“, sagt Urban.