Entspannung am Mittwoch Wetterdienst gibt Entwarnung für die kommenden Tage

Von Sven Kienscherf | 05.01.2016, 13:54 Uhr

Für Mittwoch rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit einer Entspannung der Wettersituation. Glatteis wird es demnach in Osnabrück, im Osnabrücker Land und auch im Emsland nur vereinzelt geben.

Die Situation in Stadt und Landkreis Osnabrück war am frühen Dienstagmorgen zum Teil chaotisch. Selbst zu Fuß bestand erhebliche Rutschgefahr. Der Busverkehr kam zeitweise zum Erliegen und viele Taxis blieben in der Garage. Ähnlich sah es im Emsland aus.

Für den Mittwochmorgen rechnet der DWD nicht mehr mit großflächiger Glatteisbildung. „In der Nacht bleibt es weitgehend trocken“, sagte Diplom-Meteorologin Natascha Rösler im Gespräch mit unserer Redaktion. Vorsicht sei trotzdem angebracht.

Vorsicht geboten

Zwar liegen die Temperaturen am Mittwoch um den Gefrierpunkt. Aufgrund des geringen Niederschlags wird es aber voraussichtlich nur an neuralgischen Punkten wie beispielsweise an Brücken zu Eisbildung kommen.

Temperaturen steigen

Am Donnerstagmorgen rechnet die Diplom-Meteorologin allerdings wieder mit mehr Niederschlag aus einem Mix aus Schnee und Regen. An Stellen, an denen die Temperaturen um den Gefrierpunkt liegen, kann wieder Glatteis entstehen. Insgesamt steigen die Temperaturen am Donnerstag aber an.