Schwimmen DLRG besorgt über steigende Zahl von Nichtschwimmern

Von dpa | 20.11.2022, 12:20 Uhr

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Niedersachsen ist alarmiert angesichts steigender Zahlen von Nichtschwimmern. „Wir sehen vor uns einen Berg von Nichtschwimmern, der bald kaum noch zu bewältigen sein wird“, sagte Sprecher Christoph Penning anlässlich einer Verbandstagung am Wochenende in Hannover. Zu den mindestens 150.000 Kindern, die seit Beginn der Corona-Pandemie in Niedersachsen nicht oder nicht richtig schwimmen gelernt hätten, kommen laut DLRG wegen geschlossener oder kalter Bäder bald weitere 50.000 dazu. Viele Schwimmbäder senkten wegen der Energiekrise und Gasmangels ihre Wassertemperaturen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche