Integrationsgesetz für Niedersachsen CDU: Migranten sollen sich in Vertrag zu "Leitkultur" bekennen

Von Dirk Fisser | 03.01.2022, 02:00 Uhr

Die CDU-Fraktion im Landtag Niedersachsen will ein Integrationsgesetz auf den Weg bringen. Im Mittelpunkt: Ein Vertrag, in dem sich Migranten zur „Leitkultur“ bekennen sollen. Wer nicht mitzieht, muss mit Sanktionen rechnen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden