Auch als Exhibitionist aufgetreten Mann vergeht sich auf Lehrter Schulgelände an Zehnjähriger

Von PM. | 09.06.2016, 15:36 Uhr

Die Polizei sucht nach einem mutmaßlichen Sexualstraftäter. Der Verdächtige soll sich am vergangenen Freitag auf dem Schulgelände der Hauptschule Lehrte-Süd an einer Zehnjährigen vergangen haben. Zudem wird er verdächtigt, sich am Sonntag in Tatortnähe gegenüber einem 17-Jährigen entblößt zu haben.

Das zehnjährige Mädchen spielte am vergangenen Freitagabend gegen 21.15 Uhr auf dem Hauptschulgelände an der Südstraße mit einer gleichaltrigen Freundin, als sich plötzlich ein unbekannter Mann näherte. Er sprach die Kinder an und bedrängte sie. Einem Mädchen gelang die Flucht. Sie bat drei weitere Personen auf dem Gelände um Hilfe. Diese alarmierten die Polizei.

Mann konnte flüchten

Zur gleichen Zeit versuchte nach ersten Erkenntnissen auch das zehnjährige Mädchen wegzulaufen. Dabei stürzte sie und wurde von dem Verdächtigen eingeholt. Laut Polizeimeldung nahm er anschließend die „sexuellen Handlungen“ an dem Kind vor. Der Mann konnte daraufhin flüchten. Die eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Auftritt als Exhibitionist

Weitere Ermittlungen ergaben, dass sich vermutlich derselbe Täter am Sonntag, gegen 19.45 Uhr auf einem Weg zwischen der Iltener Straße und der Grundschule Lehrte-Süd, gegenüber einem 17 Jahre alten Jugendlichen entblößt haben soll.

Genaue Beschreibung liegt vor

Nach Zeugenaussagen ist der gesuchte Mann circa 20 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und hat kurze blonde Haare sowie eine blasse Hautfarbe.

Am Freitag soll er mit einer grauen Jogginghose und einem schwarzen T-Shirt mit weißer Aufschrift bekleidet gewesen sein. Am Sonntag habe er eine graue Sweatshirtjacke, eine dunkle Jogginghose und ein helles T-Shirt getragen.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 - 109 55 55 entgegen.