Forderung Agrarministerin: Ausgleich der Mehrkosten für Tierwohl

Von dpa | 16.09.2022, 17:03 Uhr

Die niedersächsische Agrarministerin Barbara Otte-Kinast fordert vom Bund, schnell eine Perspektive für Nutztierhalter zu entwickeln. „Die tierhaltenden Betriebe benötigen langfristige Verträge, die den Ausgleich der Mehrkosten höherer Tierwohlstandards absichern und ihnen Planungssicherheit über die Investitions- und Abschreibungsphase geben“, sagte die CDU-Politikerin am Freitag zum Abschluss der Agrarministerkonferenz in Quedlinburg in Sachsen-Anhalt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat