Fahndung mit Tatvideos Ehemalige RAF-Terroristen in Osnabrück im Bus gefilmt

Von


skr/pm Hannover. Bisher nicht veröffentlichte Tatvideos sollen jetzt neue Hinweise zu den von der Staatsanwaltschaft Verden mit internationalem Haftbefehl gesuchten ehemaligen RAF-Terroristen Ernst-Volker Staub, Burkhard Garweg und Daniela Klette geben. Die drei Personen stehen im Verdacht, mindestens neun Raubüberfälle im Norddeutschen Raum verübt zu haben. Auch in Osnabrück sollen sie zugeschlagen und 60.000 Euro erbeutet haben.

Trotz einer intensiven Öffentlichkeitsfahndung mit den 2016 erlangten Fotos gab es bislang keinen entscheidenden Hinweis auf den Aufenthaltsort der Gesuchten. Um neue und entscheidende Hinweise zu erhalten, fahnden die Ermittler nun mit zwe

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Wegen einer Serie von Raubüberfällen in Norddeutschland läuft seit rund zwei Jahren die Fahndung nach den ehemaligen RAF-Terroristen Burkhard Garweg, Daniela Klette und Ernst-Volker Staub. Neun Taten seit 2011 werden ihnen angelastet. Die Chronologie:

30.09.2011: Bei einem Überfall auf einen Supermarkt in Celle fallen den Tätern bis zu 100.000 Euro in die Hände.

24.12.2012: 135.000 Euro erbeuten die Täter bei einem Überfall auf einen Supermarkt in Stade.

23.08.2014: Bei einem Supermarktüberfall in Elmshorn fliehen die Täter mit 46.000 Euro.

02.01.2015: In Osnabrück kassieren Räuber bei einem Überfall auf einen Supermarkt 60.000 Euro.

06.06.2015: An einem Supermarkt in Stuhr nehmen die Täter einen mit rund einer Million Euro beladenen Geldtransporter unter Beschuss, am Ende müssen sie ohne Beute fliehen.

19.10.2015: Bei einem Überfall auf einen Einkaufsmarkt in Northeim erbeuten die Täter gut 50.000 Euro.

28.12.2015: Ohne Beute endet der Überfall auf einen Geldtransporter in Wolfsburg-Nordsteimke.

07.05.2016: Ebenfalls mit leeren Händen müssen die Täter nach einem Überfall auf einen Geldboten an einem Einkaufsmarkt in Hildesheim-Bavenstedt abziehen.

25.06.2016: Mit einer Panzerfaust und einem Automatikgewehr bewaffnet überfallen zwei Männer und eine Frau einen Geldtransporter und ein Geschäft in Cremlingen bei Braunschweig. Die Beute soll mehrere hunderttausend Euro betragen.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN