zuletzt aktualisiert vor

Lastwagen auf Auto aufgefahren Unfall auf der A30 bei Rheine-Nord – Autobahn wieder frei

Von Julia Mausch

Zu einem Verkehrsunfall ist es auf der A30 an der Anschlussstelle Rheine-Nord gekommen.  Foto: NWM-TVZu einem Verkehrsunfall ist es auf der A30 an der Anschlussstelle Rheine-Nord gekommen. Foto: NWM-TV

Rheine. Zu einem Verkehrsunfall ist es auf der A30 an der Anschlussstelle Rheine-Nord gekommen. Die Hauptfahrstreifen der Autobahn waren gesperrt, der Verkehr wurde über dem Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Mittlerweile ist die Autobahn wieder frei.

Derzeit ist noch vieles zum Unfallhergang unklar. Gegen 16.40 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Unfall auf der A30 an der Anschlussstelle Rheine-Nord alarmiert. Nach ersten Erkenntnissen wollte ein junger Mann mit seinem Fahrzeug auf die Autobahn auffahren. Er befand sich auf dem Beschleunigungsstreifen und zog dann auf den Hauptfahrstreifen. Ein Lastwagen, der sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Hauptfahrstreifen befand, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Fahrzeug des Mannes auf.

Niemand wurde verletzt

Nach derzeitigen Informationen wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Für die Unfallaufnahme musste der Haupt- und der Überholfahrstreifen gesperrt werden. Der Verkehr wurde laut der Autobahnpolizeiwache Lotte über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Ein Stau hatte sich gebildet.