Hanne Modder holt Wiard Siebels Ostfriesenduo steuert SPD-Fraktion

Wiard Siebels. Foto: dpaWiard Siebels. Foto: dpa

Hannover. Die SPD-Fraktion hat einen neuen Manager. Wiard Siebels soll der Fraktionschefin Johanne Modder zur Seite stehen. Beide kommen aus dem Nordwesten des Landes.

Die SPD-Fraktion im niedersächsischen Landtag wird künftig von einem Duo aus Ostfriesland geleitet. Die Abgeordneten wählten am Dienstag den Auricher Wiard Siebels (39) zu ihrem parlamentarischen Geschäftsführer. Der Bankkaufmann folgt auf den Nienburger Grant Hendrik Tonne, der es nicht wieder in den Landtag geschafft hat. Siebels war zuletzt landwirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion.

Er wurde bei 54 anwesenden Abgeordneten mit 49Ja- Stimmen, vier Enthaltungen und einer Gegenstimme gewählt. Bereits in der Vorwoche hatte die größte Fraktion im Landtag Johanne Modder aus Bunde im Landkreis Leer als Fraktionschefin bestätigt.

Der frühere Juso-Landesvorsitzende kündigte an, als Erstes die Fraktion neu aufzustellen . Es gebe sowohl intern als auch extern zahlreiche anstehende organisatorische Aufgaben. So müssen Sprecher für Politikbereiche benannt und Koalitionsverhandlungen begleitet werden.

Modder lobte Siebels, den sie der Fraktion vorgeschlagen hatte, als „erfahrenen und kompetenten Abgeordneter, der das Land und die Sozialdemokratische Partei sehr gut kennt.“ Mit der Wahl wächst das Gewicht des Bezirksverbandes Weser-Ems innerhalb der SPD. Mit den Ministern Olaf Lies und Boris Pistorius verfügt die Region bereits über zwei Schwergewichte im Kabinett der noch amtierenden Landesregierung. Im Vorfeld hatte auch ein Braunschweiger Abgeordneter Interesse an dem Posten signalisiert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN