Kräftige Schauer am Dienstag Das Wetter in unserer Region bleibt durchwachsen

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auch an den kommenden Tage bleibt das Wetter in unserer Region durchwachsen. Foto: dpaAuch an den kommenden Tage bleibt das Wetter in unserer Region durchwachsen. Foto: dpa

Osnabrück. Wo bleibt der Sommer? Auch an den kommenden Tagen bleibt das Wetter in unserer Region durchwachsen. Eine Besserung ist nicht in Sicht.

Am Dienstag sollte man in unserer Region nicht ohne Regenschirm vor die Türe gehen. Ein Gewittertief sorgt nach Auskunft von Robert Scholz, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst (DWD) bereits am Vormittag für kräftige Schauer. Am Nachmittag verstärken sich die Regengüsse. Örtlich könnten sogar Starkregen und Orkanböen auftreten bei rund 25 Grad, so Scholz.

Zwischenhoch am Mittwoch

Der Mittwoch wird nach Angaben des Meteorologen etwas besser. Ein Zwischenhoch macht sich breit, das am Tag für einige sonnige Abschnitte sorgen wird. Trotzdem könnte es vereinzelt regnen. „Aber die meiste Zeit bleibt es trocken. Der Mittwoch wird ein freundlicher Sommertag“, sagt Robert Scholz.

Bereits wenige Stunden wird aus „freundlich“ wieder „bescheiden“. Denn man Donnerstag muss man sich in unserer Region auf mehr Regen einstellen. Bei dichter Bewölkung ist vor allem vormittags mit Schauern zu rechnen. Hinzu kommt ein böiger Wind. Wie in den Vortagen, so werden auch am Donnerstag die Höchsttemperaturen zwischen 25 und 27 Grad liegen.

Wetter bleibt wechselhaft

Am Freitag wird diese Marke laut Robert Scholz nicht erreicht. Höchstens 23 Grad soll das Thermometer nach der Vorhersage höchstens anzeigen. Insgesamt bleibt das Wetter aber wechselhaft mit Schauern und heftigen Windböen. Und die Aussichten auf eine baldige Besserung stehen eher schlecht. „Ein stabiles Hochdruckgebiet ist derzeit nicht in Sicht“, so der Meteorologe.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN