Handelt es sich um die Tatwaffe? Nach Messerstecherei in Oldenburg: Polizei findet Messer

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein 33-Jähriger ist bei der Messerstecherei in Oldenburg gestorben. Foto: dpaEin 33-Jähriger ist bei der Messerstecherei in Oldenburg gestorben. Foto: dpa

Oldenburg. Nach der Messerstecherei in der Oldenburger Innenstadt am Mittwochabend ermittelt die Polizei weiter. Wie ein Sprecher auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigt, ist ein Messer gefunden worden.

„Wir wissen noch nicht, ob es sich dabei um die Tatwaffe handelt“, sagt ein Sprecher der Polizei.

Am Mittwochabend ist ein 33-jähriger Mann in der Achternstraße in der Oldenburger Innenstadt bei einer Messerstecherei ums Leben gekommen. Zeugen hatten gesehen, dass zwei Männer vom Tatort geflohen waren. Noch am Abend nahm die Polizei zwei 22-Jährige fest. Einer von beiden gilt als dringend tatverdächtig. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt gebracht. Den zweiten Mann ließ die Polizei wieder laufen.

Ersten Erkenntnissen zufolge hätten „religiöse Konflikte“ zu der Auseinandersetzung geführt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN