zuletzt aktualisiert vor

Lkw steht quer Sperrung der A30 Richtung Rheine aufgehoben

Auf der A30 Richtung Rheine steht zwischen Hörstel und Rheine-Kanalhafen ein Lkw quer. NWM-TVAuf der A30 Richtung Rheine steht zwischen Hörstel und Rheine-Kanalhafen ein Lkw quer. NWM-TV 

ngr/lori Osnabrück. Nach einem Unfall war die A30 Richtung Rheine zwischen Hörstel und Rheine-Kanalhafen am Freitagmorgen für mehrere Stunden gesperrt. Inzwischen ist die Fahrbahn wieder frei.

Grund für die Sperrung war ein Lkw, der die Fahrbahn blockierte. Der Lkw war mit Sommerreifen unterwegs, wie ein Sprecher der Autobahnpolizei Lotte sagte. Das Fahrzeug kam demnach ohne Fremdeinwirkung von der Fahrbahn ab.

Während der Bergungsarbeiten war die A30 zwischen Hörstel und Rheine-Kanalhafen gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Hörstel abgeleitet.

Die Bergungsarbeiten dauerten länger als gedacht: Zunächst war die Polizei davon ausgegangen, dass der Verkehr ab 8 Uhr wieder fließen könnte. Die A30 konnte aber erst um 11 Uhr wieder freigegeben werden. Am LKW entstand Sachschaden, der Fahrer blieb unverletzt.