Unterbringung in Psychiatrie Ist der Bruder von Safia S. schuldunfähig?

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

An dieser Stelle schlugen die zwei Molotow-Cocktails im Februar 2016 zwischen Passanten auf. Foto: dpaAn dieser Stelle schlugen die zwei Molotow-Cocktails im Februar 2016 zwischen Passanten auf. Foto: dpa

Der Bruder der terrorverdächtigen Safia S. soll ebenfalls einen Anschlag verübt haben. Ob er dafür strafrechtlich belangt werden kann, ist offen.

klw Hannover. Der Bruder der terrorverdächtigen Schülerin Safia S. soll im Januar vor Gericht kommen. Das ist die Essenz einer vertraulichen Ausschussunterrichtung am Mittwoch im Landtag. Saleh S. wird vorgeworfen, im Juni eine Mitpatientin in einem Kinderkrankenhaus in Hannover angegriffen zu haben. Kurz zuvor hatte ihn die Polizei mit Messern in der Innenstadt aufgegriffen. Zudem wird wegen des Verdachts auf versuchten Mord gegen den 18-Jährigen ermittelt.

Die Staatsanwaltschaft hält es für möglich, dass Saleh Anfang Februar zwei Brandsätze vom Dach eines Einkaufszentrums in Hannover auf Passanten warf – drei Wochen, bevor seine jüngere Schwester Safia im benachbarten Hauptbahnhof einen Polizisten niederstach und schwer verletzte. Die Geschwister sollen sich gemeinsam in Hannover salafistisch radikalisiert und Kontakt mit der Terrororganisation IS gesucht haben. Safia steht derzeit in Celle vor Gericht .

Noch laufen im Fall der Brandsätze die Ermittlungen. Doch ob Saleh insgesamt strafrechtliche Konsequenzen zu befürchtet hat, ist offen: Die ermittelnde Staatsanwaltschaft in Hannover beantragte im November bei Gericht die weitere Unterbringung in einer geschlossenen Psychiatrie. Ein solcher Schritt ist möglich, wenn ein Täter als gefährlich für die Allgemeinheit gilt, gleichzeitig aber nicht voll schuldfähig ist.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN