Zwei Menschen lebengefährlich verletzt Autofahrer rast in Stauende auf der A1 Richtung Osnabrück

Ein Autofahrer übersah das Stauende auf der A1 Höhe der Gemeinde Dinklage und raste auf ein Auto auf, welches unter den davor stehenden Lkw geschoben wurde. Die Insassen wurden lebensgefährlich verletzt. Foto: PolizeiEin Autofahrer übersah das Stauende auf der A1 Höhe der Gemeinde Dinklage und raste auf ein Auto auf, welches unter den davor stehenden Lkw geschoben wurde. Die Insassen wurden lebensgefährlich verletzt. Foto: Polizei 

Osnabrück. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwochnachmittag auf der A1 Richtung Osnabrück, Höhe der Gemeinde Dinklage, gekommen. Ein Autofahrer übersah das Stauende und raste auf ein Auto auf, welches unter den davor stehenden Lkw geschoben wurde. Die Insassen wurden lebensgefährlich verletzt.

Ein 53-jähriger Mann aus Mettmann hatte auf der A1 mit seinem Sattelzug gegen 17:26 Uhr am Stauende Höhe der Gemeinde Dinklage angehalten. Ihm gleich tat es ein 47-jähriger Mann aus Lohne. Er stoppte sein Auto hinter dem Lkw.

Doch ein 30-jähriger Mann aus Rumänien übersah mit seinem Sprinter das Stauende und fuhr auf das Heck des Autos auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto unter den davor stehenden Sattelanhänger geschoben.

Lebensgefährliche Verletzungen

Die Insassen des Wagens — der 47-jährige Fahrer und die 46-jährige Beifahrerin, die ebenfalls aus Lohne stammen — wurden lebensgefährlich verletzt. Die Beifahrerin wurde im Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

59 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Bakum, Lohne, Dinklage und Vechta waren im Einsatz. Außerdem waren drei Rettungswagen, ein Rettungshubschrauber und zwei Notärzte vor Ort.

Vollsperrung Richtung Osnabrück

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde in Fahrtrichtung Osnabrück die Autobahn bis 23:02 Uhr voll gesperrt und der Verkehr an der Anschlussstelle Holdorf/Vechta abgeleitet. In der Folge entwickelte sich auf der A1 in südlicher Richtung ein Stau. (pm)


Blaulichtradar: Was ist in Ihrer Region passiert?
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare