55-Jähriger dringend verdächtig Festnahme im Fall der vermissten Gerda B. aus Leer

Die Polizei hat nach der Vermissten gesucht. Foto: Michael GründelDie Polizei hat nach der Vermissten gesucht. Foto: Michael Gründel

Leer/Emden. Im Fall der vermissten Gerda B. aus Leer hat die Polizei einen 55-jährigen Mann festgenommen. Das Amtsgericht Leer erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aurich Haftbefehl.

Die Polizei verdächtigt den Mann, unmittelbar am Verschwinden der 66-jährigen Millionärin beteiligt zu sein. Das hätten kriminaltechnische Untersuchungen ergeben, teilten die Polizei und die Staatsanwaltschaft am Samstagabend mit. Unter anderem sicherte die Polizei Spuren in dem Auto der Vermissten sowie an diversen Objekten.

Aus ermittlungstaktischen Gründen teilten die Ermittlungsbehörden keine weiteren Details mit.

Gerda B. aus Leer wird seit dem 26. Oktober vermisst. Zwischenzeitlich hatten zahlreiche Polizisten und Suchhunde nach der Frau gesucht – bisher ohne Ergebnis. Die Ermittler waren bereits vor der Festnahme von einem Verbrechen ausgegangen.

Polizei und Staatsanwaltschaft geben am kommenden Montag um 14 Uhr eine Pressekonferenz in Leer.


0 Kommentare