Lokführer merkt nichts Trecker trifft Güterzug bei Bad Bentheim

Ein Güterzug hat nach dem Zusammenstoß mit einem Trecker seine Fahrt von der Grafschaft Bentheim in die Niederlande fortgesetzt. Foto: Julian Stratenschulte/dpaEin Güterzug hat nach dem Zusammenstoß mit einem Trecker seine Fahrt von der Grafschaft Bentheim in die Niederlande fortgesetzt. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Emlichheim. Ein Güterzug hat nach dem Zusammenstoß mit einem Trecker seine Fahrt von der Grafschaft Bentheim in die Niederlande fortgesetzt und unterwegs 20 Tonnen Ladung verloren.

Bei dem Unfall am Donnerstag hatte ein 77 Jahre alter Fahrer eines Ackerschleppers den Zug übersehen und war mit den letzten beiden Waggons kollidiert. Durch die Beschädigungen traten nach Polizeiangaben vom Freitag auf der weiteren Fahrt 20 Tonnen eines ungefährlichen Ernte-Abfallproduktes aus.

Der Lokführer bemerkte dies erst am Zielort. Anschließend mussten sämtliche Gleisübergänge überprüft und gereinigt werden, zudem einige Gleisabschnitte. Der Schaden liegt bei rund 100.000 Euro.


0 Kommentare