Mehr Geld für Pensionen Niedrigzinsen reißen Loch in Bistums-Pensionskasse

Die schlechte Entwicklung am Kapitalmarkt wird für das Bistum Osnabrück zum Problem. Foto: Archiv/Michael HehmannDie schlechte Entwicklung am Kapitalmarkt wird für das Bistum Osnabrück zum Problem. Foto: Archiv/Michael Hehmann

Osnabrück. Für das Bistum Osnabrück ist es zunehmend ein Problem, Pensionen an ehemalige Mitarbeiter zu zahlen, ohne auf die Kirchensteuer zurückzugreifen.

Zum dritten Mal stellten Generalvikar Theo Paul und Finanzdirektor Joachim Schnieders die Jahresbilanz von Bistum, Bischöflichem Stuhl und Domkapitel vor. Insgesamt verfügte die Kirche in der Region von Ostfriesland bis Bad Iburg Ende 2015

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN