Trotz Sicherheitsbedenken ANF in Lingen liefert wieder an Pannenreaktor Doel

In Lingen werden Brennstäbe zu Brennelementen zusammengesetzt. Die Produkte gehen überwiegend in den Export, auch an störanfällige Atomkraftwerke in Belgien. Foto: David EbenerIn Lingen werden Brennstäbe zu Brennelementen zusammengesetzt. Die Produkte gehen überwiegend in den Export, auch an störanfällige Atomkraftwerke in Belgien. Foto: David Ebener

Osnabrück. Die Brennelementefabrik ANF in Lingen hat erneut frische Brennstäbe an das störanfällige Atomkraftwerk Doel in Belgien geliefert. Noch vor wenigen Wochen hatte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) um Stilllegung der Anlagen gebeten. Mit den Brennelementen aus Deutschland wird der Meiler nun vorerst am Laufen gehalten.

Mehrere Anti-Atom-Initiativen und Umweltverbände hatten am Donnerstag auf die neue Genehmigung hingewiesen. Der öffentlich einsehbaren Liste für Genehmigungen von Transporten nach dem Atomgesetzt zeigt: Zwischen dem 7. Juni und dem 30. Apri

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN