Importeure müssen Papiere vorweisen Niedersachsen legt Gülle-Transporte aus Holland an die Kette

Ein Landwirt bringt Dünger auf sein Feld aus. Foto: dpaEin Landwirt bringt Dünger auf sein Feld aus. Foto: dpa

 Osnabrück. Die niedersächsische Landesregierung hat den Import von Gülle aus den Niederlanden deutlich erschwert. Ohne entsprechende Papiere riskieren Unternehmen hohe Strafen. Erste Transporte sind bereits gestoppt worden.

Die Region Weser-Ems hat ein Gülle-Problem. Im Nordwesten von Niedersachsen leben deutlich mehr Nutztiere als der Boden Gülle aufnehmen kann. Mit 40.000 Hektar bezifferte die Landwirtschaftskammer zuletzt das Flächendefizit zwischen Nordsee

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN