Flughäfen im Vergleich FMO Verlierer bei Passagierzahlen

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Kein Flughafen in der Umgebung hat ein so großes Minus bei den Passagierzahlen wie der FMO. Foto: dpaKein Flughafen in der Umgebung hat ein so großes Minus bei den Passagierzahlen wie der FMO. Foto: dpa

Osnabrück. Wenn es um die Passagierzahlen geht, ist der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) der große Verlierer im Vergleich mit den Flughäfen in der Nähe. 2015 verzeichnete der FMO ein Minus von 8,7 Prozent. Das soll am Ende dieses Jahres anders aussehen.

Dass die Bilanz am Ende des Jahres nicht gut aussehen würde, hat der Airport bereits im Januar gewusst. Nur 822.000 Menschen flogen 2015 vom FMO ab oder kamen dort an – ein Minus von 8,7 Prozent im Vergleich zum Jahr davor, als noch 899.595 Passagiere gezählt wurden.

Das Landesamt für Statistik in NRW hat jetzt Zahlen veröffentlicht, wie viele Menschen von den sechs Flughäfen in NRW abgeflogen sind. Bis auf den FMO verzeichnen alle anderen Flughäfen in NRW – Düsseldorf, Köln/Bonn, Dortmund, Niederrhein (Weeze) und Paderborn/Lippstadt – ein Plus. Auch der Flughafen Hannover verzeichnet ein Plus, während die Zahlen am Bremer Flughafen sanken. Am stärksten zugelegt hat Köln/Bonn mit 9,6 Prozent.

Einer der Gründe dafür ist laut Detlef Döbberthin, stellvertretender Pressesprecher des FMO, der gleiche, aus dem der Flughafen so viele Passagiere verloren hat: Die Fluggesellschaft Ryanair zog sich 2015 aus Münster zurück und setzt stärker auf Köln/Bonn.

Für dieses Jahr hofft Döbberthin auf eine positive Entwicklung. Unter anderem, weil die Fluggesellschaften Germania, Turkish Airline und Lufthansa am FMO aufstocken. „So ein starkes Minus wie im letzten Jahr wird es 2016 nicht geben“, sagt Döbberthin. Eine richtige Prognose könne er so früh im Jahr noch nicht abgeben. Zumal nach den Anschlägen in Istanbul und Ankara noch ein großes Fragezeichen im Raum steht: „Was passiert mit der Türkei?“, fragt Döbberthin. Am Sonntag, 27. März 2016, steht erstmal der Wechsel zum Sommerflugplan an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN