Landtag Niedersachsen Gedruckte Zeitungen und Epaper sollen gleich besteuert werden

Von dpa

Der niedersächsische Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD). Foto: dpaDer niedersächsische Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD). Foto: dpa

Hannover. Niedersachsen will sich für einheitliche Steuersätze bei Zeitungen und Medienangeboten im Internet einsetzen. Das hat der Landtag am Donnerstag in Hannover beschlossen.

Bisher gelten für die Online-Angebote von Zeitungen in Deutschland 19 Prozent Mehrwertsteuer, für gedruckte Zeitungen gilt der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent. Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD) sagte, der Schlüssel

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN