Unfall bei Hannover Tausende Bierdosen verteilen sich auf der Autobahn

Von Nico Buchholz

Bierdosen liegen nach einem Lkw-Unfall auf der Autobahn A2 bei Hannover. Ein Lkw war am Morgen auf einen weiteren Lkw aufgefahren. Foto: Feuerwehr Hannover/dpaBierdosen liegen nach einem Lkw-Unfall auf der Autobahn A2 bei Hannover. Ein Lkw war am Morgen auf einen weiteren Lkw aufgefahren. Foto: Feuerwehr Hannover/dpa

Hannover. Wohin man schaut, überall lagen nur Bierdosen. Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der A2 bei Hannover hatte sich die Ladung eines Lkw auf der Fahrbahn verteilt. Ein Mann ist bei der Kollision leicht verletzt worden.

Aufgrund einer Baustelle zwischen den Anschlussstellen Hannover-Herrenhausen und Langenhagen hatte sich laut einer Mitteilung der Polizei ein Stau gebildet. Ein 57-Jähriger bremste seinen Lkw auf dem Hauptfahrstreifen an dem Stauende ab. Ein hinter ihm fahrender 32 Jahre alter Trucker merkte dies offenbar zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf den Auflieger auf.

Durch den Aufprall löste sich die Ladung seines Lkw. Mehrere tausend Bierdosen verteilten sich über die gesamte Fahrbahn. Der junge Mann erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Für die Aufräumarbeiten musste die A2 in Richtung Berlin voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Stau von bis zu drei Kilometern Länge. An dem verursachenden Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 120000 Euro. 20000 Euro beträgt nach Schätzungen der Polizei in etwa der Schaden an dem Lkw, auf den der Fahrer aufgefahren war.