zuletzt aktualisiert vor

Niedersachsen-Ticker Nachbarin rettet brennende Seniorin ++ Mann bekommt Messer in Hintern

Foto: Michael GründelFoto: Michael Gründel

Osnabrück. In diesem Nachrichten-Ticker halten wir Sie über Nachrichten aus und rund um Niedersachsen auf dem Laufenden.


JETZT AKTUELL: DAS IST LOS IN NIEDERSACHSEN

21. Juli 2017 17:52
Schönes Wochenende!
Das war der Niedersachsenticker für diese Woche. Am Montagmorgen geht es an dieser Stelle weiter. Wir wünschen Ihnen ein erholsames Wochenende!
Foto: dpa
 
Mark Otten
21. Juli 2017 17:19

Verlogen, spießig, langweilig: Darum treten Menschen aus der Kirche aus

Die beiden großen christlichen Kirchen in Deutschland haben die Zahlen der Kirchenaustritte veröffentlicht. Wir haben unsere Leser auf Facebook gefragt, warum sie noch Mitglied einer Kirchengemeinschaft oder bereits ausgetreten sind. Mehr...
Mark Otten
21. Juli 2017 17:14

Wahl-Meppener dirigierte für William und Kate in Hamburg

Das hätten sich viele gewünscht: Die Royals Prinz William und seine Frau, Herzogin Kate, live zu erleben. Der Wahl-Meppener Jason Weaver hatte die Ehre. Er dirigierte das interaktive Konzert der Symphoniker Hamburg in der Elbphilharmonie. Mehr...
Foto: dpa
 
Mark Otten
21. Juli 2017 16:36

Zoll findet Drogen bei Deichbrand-Besuchern

Bei Kontrollen von Zoll und Polizei sind auf einem Zufahrtsweg zum Deichbrand-Festival in 29 Fällen Marihuana und Amphetamine sichergestellt worden. Die Drogen seien für den Eigenbedarf bestimmt gewesen. Ein Anreisender habe das Marihuana mit Wachs umhüllt, um den Rauschgiftspürhund auf die falsche Fährte zu locken, allerdings vergeblich. Ein anderes Mal fanden die Zollbeamten die Drogen in einem Cremetopf. Gegen die Besitzer wurden nach Angaben der Behörden von Freitag Strafverfahren eingeleitet.

„Auch Kleinmengen an Marihuana und Amphetaminen sind verboten und werden von uns strafrechtlich verfolgt", warnte Jörg Winterfeld, Leiter des Hauptzollamts Bremen am Freitag. In drei Fällen stellten die Beamten bei der Kontrolle in der Ortschaft Holßel (Stadt Geestland) am Donnerstag fest, dass die Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss standen. Zur 13. Auflage des Deichbrand Festivals werden bis Sonntag rund 50 000 Besucher am Seeflughafen Cuxhaven/Nordholz erwartet. (dpa)
Archivfoto: dpa
 
Mark Otten
21. Juli 2017 15:40

Nachbarin rettet brennende Seniorin

Eine ältere Frau hat sich aus Versehen selbst angezündet und schwere Brandverletzten erlitten. Nach Angaben der Polizei von Freitag schwebt die 83-Jährige weiterhin in Lebensgefahr. Eine Nachbarin kam der hilflosen Frau am Donnerstagnachmittag auf deren Balkon in Hannover zur Hilfe und löschte die Flammen mit Wasser, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Nachbarn alarmierten die Rettungskräfte, die die Frau in ein Krankenhaus brachten. Ursache für den Brand war laut Polizei ein entzündetes Streichholz. (dpa)
Mark Otten
21. Juli 2017 15:14

Paar transportiert verdächtige Postpakete im Wert von 25.000 Euro

Mehrere verdächtige Postpakete im Gesamtwert von 25.000 Euro hat die Autobahnpolizei Braunschweig bei der Kontrolle eines jungen Pärchens entdeckt. Die Kartons hätten Misstrauen erweckt, weil sie in Frankfurt/Main aufgeben und für den Bereich Marburg bestimmt waren, teilte die Polizei am Freitag. Da das Autobahnkreuz Wolfsburg-Königslutter dafür nicht wirklich auf direktem Weg liegt, sahen sich die Ermittler die Sendungen genauer an. In den verschlossenen Paketen fanden sie 22 Smartphones, 3 Tablets und 13 Fitnessuhren. Es besteht der Verdacht, dass die Geräte gestohlen wurden. Gegenüber den Beamten gab das beschuldigte Pärchen an, von der wertvollen Fracht nichts gewusst zu haben. Die Ermittlungen dauern an. (dpa)
Mark Otten
21. Juli 2017 14:09

Haus der verschwundenen Familie aus Drage vor dem Verkauf

Das Haus der vor zwei Jahren verschwundenen Familie Schulze aus Drage im Landkreis Harburg könnte demnächst verkauft werden. Mehr...
Mark Otten
21. Juli 2017 13:47

Niedersächsische Honigernte liegt über Bundesdurchschnitt

Imker aus Niedersachsen haben dieses Frühjahr überdurchschnittlich viel Honig geerntet. Wie der Deutsche Imkerbund am Freitag mitteilte, betrug der Ertrag niedersächsischer Imker durchschnittlich 19 Kilogramm pro Volk. In Bremen dagegen lag der Honigertrag pro Volk bei nur 10,4 Kilogramm und damit weit unter dem Bundesdurchschnitt von 16,1 Kilo. Der Deutsche Imkerbund erwartet trotz Bienensterbens und des unbeständigen Wetters auch für die Sommerernte zufriedenstellende Zahlen. (dpa)
Foto: dpa
 
Mark Otten
21. Juli 2017 11:35

Mann wird in Bierbergen nachts durch Messerstich in Hintern verletzt

Seltsamer Zwischenfall am frühen Freitagmorgen in Bierbergen: Ein Mann ist mit seinem Hund unterwegs, als ihm plötzlich von hinten ein spitzer Gegenstand in den Hintern gestochen wurde. Der Fußgänger soll demnach ohne erkennbaren Grund mit einem Messer in dem Ort im Landkreis Peine attackiert worden sein, wie die Polizei mitteilte. Er trug eine kleine Verletzung davon. Ein Mensch habe zum Zeitpunkt des Angriffs hinter einer dortigen Scheune gestanden. Der Mann gab an, dass unmittelbar nach der Tat ein Auto über eine Feldweg wegfuhr. Die Polizei sucht derzeit nach Zeugen. (dpa)
Mark Otten
21. Juli 2017 10:45

Radfahrer schwebt nach Unfall mit Stadtbahn weiter in Lebensgefahr

Der in Hannover von einer Stadtbahn erfasste Radfahrer schwebt weiterhin in Lebensgefahr. Das sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Der 43-Jährige war am Donnerstagabend im Stadtteil Stöcken vor eine Bahn der Linie 4 gefahren und dann unter den Zugwagen gekommen. Er wurde mitgeschleift. Feuerwehrleute befreiten den Radfahrer und brachten ihn in eine Klinik. Der Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock, Fahrgäste wurden nicht verletzt. Auf einen Zeugenaufruf hatte sich nach Angaben der Polizei zunächst niemand gemeldet. (dpa)
Mark Otten
21. Juli 2017 10:41

Totschlag: Osnabrücker Frauenarzt zu neun Jahren Haft verurteilt

Weil er seine Ehefrau getötet hat, muss ein 57 Jahre alter Frauenarzt aus Osnabrück für neun Jahre ins Gefängnis. Das hat das Landgericht Landshut am Freitagmorgen entschieden. Mehr...
Archivfoto: dpa
 
 
Mark Otten
21. Juli 2017 09:59

Sartorius legt im ersten Halbjahr dank Akquisitionen zu

Der Pharma- und Laborausrüster Sartorius hat im ersten Halbjahr von seinen jüngsten Zukäufen profitiert und Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Der Umsatz erhöhte sich um 12,6 Prozent auf 704 Millionen Euro, wie das im TecDax notierte Unternehmen am Freitag in Göttingen mitteilte. Dabei zeigte sich vor allem das Laborgeschäft dank der Übernahme von Essen Bioscience im März stark. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) des Konzerns wuchs um 13,8 Prozent auf 174,5 Millionen Euro. Unter dem Strich verdiente Sartorius 70,9 Millionen Euro, das waren 13,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Jahresprognose wurde bekräftigt. (dpa)
Mark Otten
21. Juli 2017 06:58

Machtkampf um Sanicare: Versuchter Prozessbetrug 

Der Streitwert ist klein. Das Urteil wiegt schwer – und kann für die Zukunft von Sanicare weitreichende Folgen haben. Vor dem Landgericht Frankenthal hat die Witwe des verstorbenen Inhabers Volkmar Schein eine Firma des kaufmännischen Leiters exemplarisch auf Rückzahlung von 25000 Euro verklagt. Mit Erfolg. Mehr...
Nadine Grunewald
21. Juli 2017 06:33

Apfel-Laster kippt auf A27 um - Geduldsprobe für Autofahrer

Ein mit 20 Tonnen Äpfeln beladener Lastwagen ist auf der Autobahn 27 bei Verden umgekippt und aufgerissen. Das Obst verteilte sich am späten Donnerstagabend auf dem Asphalt. Die Autobahn bleibt voraussichtlich bis Freitagmittag gesperrt, wie ein Polizeisprecher berichtete. Nach seinen Angaben konnten die Einsatzkräfte den Laster nicht mit einem Kran anheben, „weil sonst alle Äpfel rauspurzeln", sagte der Sprecher. Man müsse „jeden Apfel einzeln aus dem Laster holen".
Laut Polizei war der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Die 37 Jahre alte Fahrerin habe noch versucht, durch Gegenlenken den Lkw wieder auf die Fahrbahn zu steuern. Dabei kippte der Laster um. Bei dem Aufprall sei die Verkleidung des Kühlanhängers aufgerissen worden. Auch Diesel verteilte sich auf der Fahrbahn. Die Frau wurde nach Angaben des Sprechers leicht verletzt. (dpa)
 
Foto: dpa
Nadine Grunewald
21. Juli 2017 06:01

Vor dem Ausbildungsstart sind noch viele auf der Suche

Wenn am 1. August das neue Ausbildungsjahr beginnt, startet ein neuer Lebensabschnitt für Tausende von Jugendlichen. „Wir erwarten in diesem Jahr wie in den Vorjahren rund 30 000 Ausbildungsstarter nach den Ferien", sagte Volker Linde von der IHK Niedersachsen in Hannover.
Mit Stand Juni waren nach Zahlen der Agentur für Arbeit in Niedersachsen knapp 54 700 Bewerber gemeldet, 22 300 waren noch auf der Suche. In Bremen gab es rund 4280 Bewerber, wovon etwa 2000 noch auf der Suche waren. Von den etwa 51 500 gemeldeten Ausbildungsplätzen in Niedersachsen waren noch 23 100 frei; in Bremen gab es 4250 gemeldete Ausbildungsplätze, von denen noch 1450 frei waren. Branchen, in denen es die Betriebe besonders schwer haben, ausreichend Auszubildende zu finden, sind Gastronomie, Reinigung, Klempnerei, der Verkauf von Lebensmitteln oder die Hotellerie, sagte Sonja Kazma, Sprecherin der Agentur für Arbeit in Niedersachsen. (dpa)
Nadine Grunewald
21. Juli 2017 05:41
Guten Morgen! Wir begrüßen Sie im Niedersachsen-Ticker.
 

Neuwinzer in Niedersachsen bereiten sich auf Weinanbau vor

Erstmals können Winzer auch in Niedersachsen kommerziell Wein anbauen. Durch eine neue EU-Regelung wurde Niedersachsen im vergangenen Jahr offiziell zur Weinregion. „Ich setze auf die Kreativität und Qualität unserer Neuwinzerinnen und -winzer", sagte Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne).
Der kommerzielle Anbau von Trauben ist streng reglementiert, Hobbywinzer dürfen beispielsweise nur 99 Rebstöcke anbauen. In der ersten Vergaberunde der neuen Anbaurechte erhielten zehn Landwirte aus Niedersachsen grünes Licht für eine Fläche von insgesamt 7,6 Hektar. Die bisher bewilligten Weinbauflächen liegen in der Region Hannover, den Landkreisen Göttingen, Lüneburg, Oldenburg, Schaumburg, Friesland, Osnabrück und dem Ammerland. (dpa)
 
Foto: dpa
Nadine Grunewald
20. Juli 2017 17:34
Damit verabschieden wir uns im Niedersachsen-Ticker für heute. Bis morgen!
Sven Mechelhoff
20. Juli 2017 17:13

92-Jährige bringt Taxifahrer um sein Geld

Eine 92 Jahre alte Frau aus dem nordrhein-westfälischen Minden hat einen Taxifahrer aus Bückeburg um seien Lohn geprellt. Die Frau sei bei einem Bückeburger Krankenhaus zugestiegen und habe zunächst nach Porta Westfalica gebracht werden wollen, teilte ein Polizeisprecher am Donnerstag mit.

„Dort traf sie nicht auf den richtigen Angehörigen und die Fahrt ging weiter nach Minden", schilderte er den Verlauf der Fahrt. Da war aber niemand zu Hause und so sollte der Fahrer den Ortsteil Kutenhausen ansteuern. Kurz vor dem Ziel sollte er dann nach Häverstedt weiterfahren. Dort stieg die Frau aus, verschwand in dem Haus der Verwandten und kam nicht wieder.

Argwöhnisch geworden klingelte der Fahrer und bat um Begleichung der mittlerweile 91 Euro auf dem Taxameter. Die 92-Jährige bot ihm stattdessen 50 Euro an. Als der Mann mit der Polizei drohte, wurde ihm die Tür vor der Nase zugeschlagen. Die Polizei ermittelt nun wegen Leistungsbetruges gegen die Frau. (dpa)

Sven Mechelhoff
20. Juli 2017 17:12

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Ein 50-Jähriger ist im Heidekreis mit seinem Wagen gegen einen Baum gefahren und dabei tödlich verletzt worden. Die Besatzung eines Streifenwagens aus Bad Fallingbostel hätte noch vergeblich versucht, den Mann wiederzubeleben, teilte eine Polizeisprecherin mit. Der 50-Jährige starb noch am Unfallort bei Düshorn, einem Ortsteil von Walsrode. Bei dem Aufprall am Donnerstagmorgen war der Kleinwagen in zwei Teile gerissen worden, der Fahrer wurde aus dem Auto geschleudert. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauerten an, sagte die Sprecherin. (dpa)
Sven Mechelhoff
20. Juli 2017 17:10

Polizei sucht aggressiven Hund

Die Polizei sucht nach Beißattacken in Ebstorf im Landkreis Uelzen weiter nach einem schwarzen Hund und seinem Besitzer. „Wir haben schon zahlreiche Hinweise", sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Am Montag war in dem Ort zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage ein Mensch von einem Vierbeiner in der Größe eines Schäferhundes angegriffen worden. Das Opfer war diesmal ein 52-Jähriger. Der Mann wurde dabei so schwer an den Händen verletzt, dass er in eine Spezialklinik gebracht werden musste. Wahrscheinlich handelt es sich laut Polizei um den gleichen Hund, der am 11. Juli einer 14-Jährigen ins Gesicht gebissen hatte. Auch das Mädchen war in Ebstorf von einem schwarzen Hund attackiert worden und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. (dpa)
Sven Mechelhoff
20. Juli 2017 17:10

Rund neunzig Feuerwehrleute löschen Brand in Schloss Arensburg

Ein Brand im Schloss Arensburg bei Rinteln im Landkreis Schaumburg hat knapp neunzig Feuerwehrleute auf den Plan gerufen. Am Donnerstagmorgen hatte ein Mann die Flammen von der Straße aus bemerkt und die Feuerwehr verständigt, teilte die Polizei Nienburg/Schaumburg mit. Flammen schlugen aus einem Gebäudeteil, in dem früher Büros eingerichtet waren. Das Gebäude steht seit rund zehn Jahren leer. Durch den Brand wurde es stark beschädigt. Die Polizei schließt als Ursache einen technischen Defekt oder möglicherweise Blitze aus. Im Fokus der Ermittlungen stehen vier 15- bis 20-Jährige, die nahe des Schlosses aufgegriffen wurden. Da sie keine plausible Erklärung für ihren dortigen Aufenthalt hatten, wurden sie zur Befragung zur Dienststelle gebracht. (dpa)
Sven Mechelhoff
20. Juli 2017 16:31

16-jähriges Mädchen verletzt: Verfolgungsjagd endet an Bahnübergang in Aschendorf

In Rhede und Aschendorf hat es in der Nacht zu Donnerstag eine Verfolgungsjagd gegeben. Bei einem Unfall wurde ein 16 Jahre altes Mädchen verletzt. Mehr... 
Symbolbild: Daniel Bockwoldt/dpa 

 

 
Sven Mechelhoff