Vertrag wird heute unterzeichnet Fünfte Aufnahmestelle für Flüchtlinge in Niedersachsen

Von dpa


Oldenburg. In dem früheren Kloster Blankenburg in Oldenburg soll Niedersachsens fünfte Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge entstehen.

Bis zu 600 Menschen sollen dort ab November wohnen, bis sie auf die Kommunen verteilte werden. Am Dienstag will Innenminister Boris Pistorius (SPD) einen Vertrag mit dem Eigentümer des 2009 geschlossenen Klosters unterzeichnen. (Weiterlesen: Pistorius lobt Schweiger-Plan für Flüchtlingsheim)

Die anderen Erstaufnahmeeinrichtungen sind in Braunschweig, Friedland , Osnabrück und Bramsche .

Nach Angaben des Innenministeriums ist die Lage in den Erstaufnahmelagern sehr angespannt. Diese müssten zurzeit wöchentlich rund 1500 Flüchtlinge aufnehmen.

Deshalb will das Land noch weitere Erstaufnahmestellen eröffnen. Im ersten Quartal 2016 soll ein sechster Standort fertig sein.