Beschluss der Landesregierung Pflege von Angehörigen: Beamte können mehr Urlaub nehmen

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Beamte können künftig zehn Tage bezahlten Urlaub einfordern, sollte ein Familienmitglied pflegebedürftig werden. Symbolbild: dpaBeamte können künftig zehn Tage bezahlten Urlaub einfordern, sollte ein Familienmitglied pflegebedürftig werden. Symbolbild: dpa

Hannover. Beamte können künftig zehn Tage bezahlten Urlaub einfordern, sollte ein Familienmitglied pflegebedürftig werden. Das hat die Landesregierung am Dienstag in Hannover beschlossen.

Bisher habe es keine klare Regelung für den Pflegefall gegeben, teilte das Innenministerium mit.

Der bezahlte Urlaub könne dazu genutzt werden, die Pflege für nahe Angehörige zu organisieren. Erkranke ein Kind schwer, können die Beamten einen Sonderurlaub von bis zu 15 Tagen beantragen, um es beispielsweise bei einer Kur zu begleiten. Das Gehalt werde dann für fünf Tage weitergezahlt. Alleinerziehende erhalten zehn bezahlte Urlaubstage.

Um Angehörige in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten, können die Beamten laut Ministerium künftig unbezahlten Urlaub bekommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN