Nach Verbesserungsangeboten Elternappell an Lehrer: Schluss mit Klassenfahrten-Boykott

Von dpa

Anfang des Jahres demonstrierten die Schüler in Hannover gegen den Klassenfahrten-Boykott von Gymnasiallehrern. Foto/Archiv: dpaAnfang des Jahres demonstrierten die Schüler in Hannover gegen den Klassenfahrten-Boykott von Gymnasiallehrern. Foto/Archiv: dpa

Hannover. Der Landeselternrat hat an die Gymnasiallehrer appelliert, den Klassenfahrten-Boykott in Niedersachsen zu beenden.

Nachdem das Kultusministerium drei Verbesserungsangebote vorgelegt habe, sollten sich auch die Pädagogen bewegen, forderte der Verband am Montag in Hannover.

Der Vorsitzende des Landeselternrats, Stefan Bredehöft, sprach sich für eine verbindliche Regelung für die Organisation von Schulfahrten aus.

Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) hatte am Freitag unter anderem erklärt, dass Lehrer mehr Geld für die Reisen erstattet bekommen sollen.

Die Personalräte an Gymnasien in Hannover wollen aber an dem Boykott festhalten, wie sie nach Medienberichten erklärten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN