Grüne begrüßen Vorstoß der Liberalen FDP: Mehr Sprachlernklassen für Flüchtlingskinder

Flüchtlingskinder müssen die deutsche Sprache zunächst lernen, bevor sie in den regulären Unterricht kommen. Foto: dpaFlüchtlingskinder müssen die deutsche Sprache zunächst lernen, bevor sie in den regulären Unterricht kommen. Foto: dpa

Osnabrück. Die FDP im niedersächsischen Landtag will sich für einen massiven Ausbau der Sprachförderung für Flüchtlingskinder stark machen. Aus einem Antrag der Liberalen geht hervor, dass die Zahl der sogenannten Sprachlernklassen verdoppelt werden soll. Gesamtkosten: zehn Millionen Euro. Die Grünen im Landtag begrüßen den Vorstoß.

Bereits im Vorfeld der Beratungen für den Landeshaushalt 2015 waren die Liberalen mit einer ähnlichen Idee vorgeprescht, dann aber an der rot-grünen Regierungsmehrheit gescheitert. Nun legen sie nach und wollen das Thema per Antrag im Landtag zur Abstimmung stellen. Kostenpunkt für das Gesamtpaket nach Berechnungen der FDP: zehn Millionen Euro.

Verdopplung der Klassenzahl

Aus dem Entwurf, der unserer Redaktion vorliegt, geht hervor, dass die Sprachlernklassen von landesweit derzeit 80 auf 160 aufgestockt werden sollen. In den Klassen soll Kindern von Flüchtlingen die deutsche Sprache vermittelt werden, sodass sie am regulären Unterricht teilnehmen können. Auf diesem Wege soll dem anhaltend hohen Zustrom von Menschen aus Krisenregionen in aller Welt Rechnung getragen werden.

Ein pädagogischer Mitarbeiter pro Klasse

Zudem sollen die Lehrer nach dem Willen der Liberalen von pädagogischen Mitarbeitern unterstützt werden. Im Antrag wird auf die häufig traumatischen Erlebnisse der Kinder hingewiesen – eine „besondere Herausforderung“ für die Lehrkräfte. Darüber hinaus soll nach dem Willen der FDP das Budget für die Spezialklassen erhöht werden, um beispielsweise bessere Lernmaterialien anzuschaffen.

„Kindern Chance geben“

Der schulpolitische Sprecher der FDP-Fraktion Björn Försterling sagt: „Die Kinder wollen lernen und wollen Teil unserer Gesellschaft werden. Die Sprache ist der Schlüssel dazu und wir sollten alles daran setzen, ihnen diese Chance zu geben.“

Lob von den Grünen

Sein grünes Pendant, Heiner Scholing, sieht das genauso. Er spricht von einem „guten Vorstoß“ der FDP, der im Landtag debattiert werden würde. Allerdings habe er Zweifel an der soliden Finanzierung, so Scholing. „Ich versichere der FDP: Wir werden uns des Themas annehmen.“ Der schulpolitische Sprecher brachte im Gespräch mit unserer Redaktion ebenso einen flexibleren Start der Spezialklassen ins Spiel. Kinder müssten umgehend nach ihrer Ankunft in Niedersachsen Zugang zum Sprachunterricht erhalten und nicht erst mit Beginn eines neuen Schuljahres.

Wie läuft der Unterricht für die Flüchtlingskinder aus der zentralen Aufnahmestelle des Landes Niedersachsen in Bramsche? Mehr dazu auf www.noz.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN