16-Jähriger am Steuer Nach Unfall bei Bremen: Zweiter Jugendlicher gestorben

Von dpa



Bremen. Nach einem tragischen Verkehrsunfall vor rund einer Woche in Bremen ist auch ein zweiter Jugendlicher seinen schweren Verletzungen erlegen. Das teilte die Polizei am Freitag mit.

Bei dem Crash am 20. Dezember war ein 16-Jähriger ums Leben gekommen, nun starb auch sein 17 Jahre alter Freund. Die beiden waren mit dem Auto des Vaters des älteren Jungen unterwegs gewesen.

Der 16-Jährige, der noch keinen Führerschein hatte, saß hinter dem Steuer der schweren Limousine. Das Fahrzeug kam vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Delmenhorst von der Oldenburger Straße ab und wurde bei dem Aufprall auf einen Schilderpfosten in zwei Teile zerrissen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN