Öffentliche Fahndung VW-Werk Emden: Raser-Diebe klauen fabrikneue Passats

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Emden/Osnabrück. Zweimal innerhalb von nur vier Tagen haben Diebe das VW-Werk in Emden heimgesucht. Zweimal war das Ziel ein fabrikneuer Passat. Und zweimal raste der Täter auf der Flucht in Radarfallen.

Doch trotz der veröffentlichten Blitzer-Fotos fehlt auch am Montag noch jede Spur von dem oder den Tätern. „Es sind aber bereits einige Hinweise eingegangen, die wir jetzt abarbeiten“, sagt Kristina Eckert, Sprecherin der Polizeiinspektion Leer/Emden.

Der oder die noch unbekannten Täter hatten das Gaspedal ihrer Beute – in beiden Fällen ein fabrikneuer Passat im Wert von 40000 Euro – zu weit durchgedrückt und waren in Radarfallen gerast. Auch währte die Freude über den Coup in beiden Fällen offenbar nicht lange. Während sich der Dieb am 7. Oktober eine Verfolgungsjagd durch Emden mit der Polizei lieferte und den Passat schließlich beschädigt stehen lassen musste, wurde ein am 3. Oktober entwendeter Neuwagen mit Unfallschäden später in der Stadt gefunden.

Noch ist nach Polizeiangaben offen, ob die beiden Diebstähle von ein und derselben Person begangen wurden, doch liege die Vermutung nahe. Doch sehen sich die Bilder der Verdächtigen, die von den Ermittlern und der Staatsanwaltschaft Aurich erst kürzlich veröffentlicht wurden, sehr ähnlich: Sie zeigen jeweils einen schlanken, dunkelhaarigen Mann hinter dem Steuer der fabrikneuen Limousinen.

Die Polizei bittet um die Mithilfe: Wer Hinweise zur Identität des Fahrers geben kann, soll sich mit der Polizei in Emden unter der Telefonnummer 04921/8910 in Verbindung zu setzen.

Weitere Meldungen der Polizei aus der Region finden Sie unter www.noz.de/blaulicht .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN