Gesetzesentwurf im Wortlaut Umfrage: Abschied vom Turbo-Abi – ein Rückschritt?

Von dpa

Die Änderungen des Schulgesetzes sehen unter anderem eine generelle Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren vor. Foto: dpaDie Änderungen des Schulgesetzes sehen unter anderem eine generelle Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren vor. Foto: dpa 

Hannover. Die niedersächsische Landesregierung hat den Weg für ein neues Schulgesetz freigemacht. Es sieht die generelle Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren vor. Außerdem sollen unter anderem die Schullaufbahnempfehlungen am Ende der vierten Klasse entfallen. Hier finden Sie den Gesetzesentwurf im Wortlaut.

Der Gesetzentwurf sei ein Schritt zu gerechteren Bildungschancen in Niedersachsen, sagte Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) am Dienstag in Hannover. In den kommenden Wochen werden unter anderem Lehrer- und Elternverbände zu den Plänen Stellung nehmen, Anfang 2015 soll der Gesetzentwurf in den Landtag eingebracht werden. Die Opposition kritisierte den Entwurf als „Chancenvernichtungsgesetz“.

Den kompletten Gesetzesentwurf können Sie hier als PDF-Datei herunterladen .