Zehntausende Tonnen Ölschlamm Altlasten der Ölförderung im Emsland werden geräumt


Hannover. Mehrere zehntausend Tonnen Altlasten der Erdölförderung im Emsland wieder ausgegraben werden. GDF Suez muss in den kommenden Monaten zwei sogenannte Ölschlammgruben mit zusammengenommen 81.000 Kubikmeter kontaminierter Erde räumen.

Alles muss raus: Das Land Niedersachsen will die letzte Ölschlammgrube auf dem Förderfeld Rühlermoor im Emsland schließen. Betreiber GDF Suez muss 46 Millionen Liter kontaminierte Erde wieder ausgraben und entsorgen. Hinzu kommen weitere 35

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN