Frau ersticht Mann nach Streit Anklage nach tödlichem Messerstich in Norden

Von

Einer 47-Jährigen wird vorgeworfen, ihren Lebensgefährten erstochen zu haben. Foto: dpaEiner 47-Jährigen wird vorgeworfen, ihren Lebensgefährten erstochen zu haben. Foto: dpa

af/pm Norden. Wegen Totschlags hat die Staatsanwaltschaft Aurich hat Anklage gegen eine 47-Jährige erhoben. Die Frau aus dem Landkreis Aurich soll ihren Lebensgefährten nach einem Streit mit einen Messer erstochen haben.

Demnach soll die Frau nach einem Streit am Abend des 25. Juni in der gemeinsamen Wohnung auf ihren Mann eingestochen haben. Der Mann starb an Blutungen infolge eines Stichs in den Körper.

Beide Beteiligte sollen zur Tatzeit erheblich alkoholisiert gewesen sein. Die Beschuldigte hat die Tat gestanden und sitzt derzeit in Untersuchungshaft.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN