Mangels Nachfrage auf Emsland-Strecke Bahn streicht Bistro-Waggons in IC-Zügen Richtung Nordsee

Von Dirk Fisser

Ein Intercity: Die Fernzüge mit Start oder Ziel Norddeich Mole werden künftig ohne Bistrowagen fahren. Foto: dpaEin Intercity: Die Fernzüge mit Start oder Ziel Norddeich Mole werden künftig ohne Bistrowagen fahren. Foto: dpa

Osnabrück. Die Deutsche Bahn streicht in ihren Fernzügen in Richtung Nordsee den Bistrowagen. Das bestätigte ein Unternehmenssprecher unsere Zeitung.

Das Unternehmen begründet den Schritt mit „geringer gastronomischer Nachfrage“ auf den beiden Fernzug-Linien mit Ziel oder Start Norddeich Mole. Der Einsatz von Bistro-Wagen solle künftig auf Strecken mit entsprechend hohem Bedarf konzentriert werden, heißt es von der DB.

Betroffen von der Entscheidung ist ab dem 9. Oktober die Linie Luxemburg – Koblenz – Köln – Münster – Emden – Norddeich Mole. Ab dem 14. Dezember soll die Linie und Leipzig – Magdeburg – Hannover – Bremen – Emden – Norddeich Mole folgen. Obwohl diese Verbindungen von zahlreichen Reisenden in Richtung Nordsee und Nordsee-Inseln genutzt werden, war die Nachfrage nach Essen und Getränken aus Sicht der Bahn wohl zu gering.