Unfall auf der B213 Lkw prallt bei Lastrup in drei Autos: Sechs Verletzte

Von Sven Kienscherf


Osnabrück. Ein Lkw hat am Montagnachmittag auf der B213 bei Lastrup bei einem Unfall drei Autos ineinandergeschoben. Nach Erkenntnissen der Polizei sind sechs Menschen verletzt worden, darunter zwei schwer. Die Bundesstraße sollte noch bis mindestens 17 Uhr in beide Richtungen gesperrt bleiben.

Der Unfall ereignete sich gegen 13.20 Uhr bei Lastrup an der Abfahrt Kneheim. Ein Tanklaster prallte in drei vor ihm an einer Ampel wartende Fahrzeuge. Zwei der Autos wurden dabei in einen Straßengraben geschleudert. Der Lastzug kam laut Polizei auf dem Grünstreifen zum Stehen.

Der 59-jährige Fahrer des Tanklasters aus Lutherstadt/Wittenberge wurde nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Eine 70-jährige Frau aus Löningen hingegen, die in einem der beiden in den Graben gedrückten Fahrzeugen eingeklemmt saß, wurde von Feuerwehrkräften befreit und dann mit einem Rettungshubschrauber schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen. Der Fahrer dieses Autos, ein 70-jähriger Mann aus Löningen, wurde leicht verletzt. Der 55-jährige Fahrerin des ebenfalls in den Graben geschleuderten Wagen erlitt schwere Verletzungen. Ein Krankenwagen transportierte die Frau aus Löningen in eine Klinik. Zwei Männer aus Halle/Saale, die im dritten Pkw unterwegs waren, wurden leicht verletzt. Die Polizei schätzte den Sachschaden auf rund 50000 Euro.

Die Polizei riet am Montagnachmittag, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren.