Verdreifachung geplant Niedersachsen will Windenergie stark ausbauen

Die rot-grüne Landesregierung beabsichtigt einen massiven Ausbau der Windenergie in Niedersachsen. Ein „Windenergieerlass“ umfasst verbindliche Flächenvorgaben. Foto: dpaDie rot-grüne Landesregierung beabsichtigt einen massiven Ausbau der Windenergie in Niedersachsen. Ein „Windenergieerlass“ umfasst verbindliche Flächenvorgaben. Foto: dpa

Osnabrück. Die rot-grüne Landesregierung beabsichtigt einen massiven Ausbau der Windenergie in Niedersachsen. Der in Planung befindliche „Windenergieerlass“, der unserer Zeitung vorliegt, umfasst etwa verbindliche Flächenvorgaben, die alle Landkreise und kreisfreien Städte für Windkraft zur Verfügung stellen müssen.

Ziel ist dem Entwurf zufolge ein Ausbau der Windkraftleistung auf 20 Gigawatt im Jahr 2050. Aktuell ist davon etwas mehr als ein Drittel, nämlich 7,6 Gigawatt, erreicht. Zum Vergleich: Das Atomkraftwerk Emsland leistet 1,4 Gigawatt. Auf Wid

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Niedersachsen ist bei der Nutzung von Windkraft bundesweit Spitzenreiter. Mit fast 8000 Megawatt installierter Windenergie stellte die Fläche zwischen Harz und Küste 2013 fast ein Viertel (23 Prozent) der deutschlandweiten Leistung. Die rund 5500 dazugehörigen Windräder in Niedersachsen kamen ebenfalls auf ein knappes Viertel (23 Prozent) Anteil der bundesweiten Anlagenzahl.

Private Stromkunden unterstützen das Geschäftsmodell Windenergie, indem sie es über ihre Stromrechnung per EEG-Umlage subventionieren (EEG = Erneuerbare-Energien-Gesetz). Ein typischer Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3500 Kilowattstunden zahlt jüngsten Angaben zufolge etwa 218 Euro EEG-Umlage im Jahr netto - plus Mehrwertsteuer.

Vor der Küste Niedersachsens läuft außerdem der Windkraftausbau auf See - das sind die Offshore-Anlagen. Der Weg der Stromtrassen, die den Nordseewindstrom einmal gen Süden bringen sollen, steht noch nicht im Detail fest.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN