Unternehmer in Haft Lohne: Millionenbetrug mit Werkverträgen?

Geflügelfleisch wird in dieser Szene verpackt. Das Bild ist ein Archivfoto und hat nichts mit dem beschriebenen Fall zu tun. Foto: dpaGeflügelfleisch wird in dieser Szene verpackt. Das Bild ist ein Archivfoto und hat nichts mit dem beschriebenen Fall zu tun. Foto: dpa

Osnabrück. Erst Razzia, dann Festnahme: Ein Fleischunternehmer aus Lohne im Landkreis Vechta musste Weihnachten im Gefängnis verbringen, weil er mit Werkverträgen die Sozialversicherung um mindestens 3,3 Millionen Euro betrogen haben soll. Die Ermittler vom Zoll gehen davon aus, dass die Schadenssumme noch wesentlich höher ausfällt. Sein Auftraggeber – der Sprehe-Konzern – hat von Unregelmäßigkeiten angeblich nichts bemerkt.

Am 16. Dezember klingelten die Beamten mit dem Haftbefehl. Der Niedersachse und sein Vorarbeiter wurden „wegen des dringenden Tatverdachts des Sozialversicherungsbetruges festgenommen“, teilte das Hauptzollamt Münster mit. Drei Monate zuvor

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN