23 Personen gerettet Fünf Verletzte bei Kellerbrand in Vechta


pm/dpa Vechta. Bei einem Brand in Vechta sind in der Nacht zu Heiligabend fünf Menschen verletzt worden.

Wie die Polizei in Cloppenburg mitteilte, schlugen in der Nacht auf Dienstag Flammen aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses, als die Feuerwehr eintraf. Die Rettungskräfte retteten 23 Menschen aus dem Gebäude – fünf Bewohner kamen mit leichten Rauchvergiftungen ins Krankenhaus, eine Person erlitt eine Verletzung am Sprunggelenk.

Die betroffenen Wohnungen sind derzeit unbewohnbar. Damit stehen die Bewohner an Heiligabend ohne eigene Wohnung da. Sie durften nur das Nötigste aus ihren Wohnungen holen. Brandursache und Schadenshöhe sind noch unklar.


0 Kommentare