Honorarverträge-Streit beendet Niedersachsen und Rentenversicherung einigen sich

Der Streit zwischen dem Land Niedersachsen und der Deutschen Rentenversicherung um 23000 Honorarverträge an Ganztagsschulen ist beigelegt. Foto: dpaDer Streit zwischen dem Land Niedersachsen und der Deutschen Rentenversicherung um 23000 Honorarverträge an Ganztagsschulen ist beigelegt. Foto: dpa

Hannover. Gegen Nachzahlungen in Höhe von zwölf Millionen Euro ist der Streit zwischen dem Land Niedersachsen und der Deutschen Rentenversicherung (DRV) um 23000 Honorarverträge an Ganztagsschulen beigelegt worden.

„Ich bin froh über diese Einigung, die für alle Beteiligten Rechtssicherheit schafft“, sagte Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) am Mittwoch in Hannover. Langwierige Streitereien – auch vor Gericht – würden nunmehr ebenso vermieden

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN