Celle 300 Reifen an Autos von Pfadfindern zerstochen

Von dpa | 04.08.2022, 12:01 Uhr

Nach der Zerstörung von rund 300 Autoreifen in Celle haben die Teilnehmer eines Pfadfinderlagers viel Solidarität und Hilfe bekommen. „Eine örtliche Werkstatt und die Feuerwehr haben ihre Hilfe angeboten“, sagte der Sprecher der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands (CPD), Felix Langer, am Donnerstag. Von der Attacke durch unbekannte Täter waren in der Nacht zum Mittwoch 92 Autos betroffen, wie die Polizei mitteilte. Der Schaden werde grob auf etwa 50.000 Euro geschätzt, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittler erhoffen sich Hinweise durch Zeugen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden