Archäologie Archäologen finden Skelett von sowjetischem Gefangenen

Von dpa

Mitarbeiter der Bremer Landesarchäologie graben auf dem Gelände.Mitarbeiter der Bremer Landesarchäologie graben auf dem Gelände.
Sina Schuldt/dpa/Archivbild

Bremen. Erstmals ist bei den seit rund sechs Monaten laufenden archäologischen Grabungsarbeiten auf dem Gelände einer geplanten Bahnwerkstatt in Bremen ein vollständiges Skelett eines sowjetischen Kriegsgefangenen gefunden worden.

„Wir hoffen, dass wir auch den dazugehörigen Namen erfahren können“, sagte die Bremer Landesarchäologin Uta Halle der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Es sei eine Erkennungsmarke gefunden worden. Die müsse aber noch entziffert werden

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN