Prozesse Richter verliest Geständnis gegen Willen des Angeklagten

Von dpa

Ein Schild mit Öffnungszeiten hängt am Eingang des Landgerichts Lüneburg.Ein Schild mit Öffnungszeiten hängt am Eingang des Landgerichts Lüneburg.
Philipp Schulze/dpa

Lüneburg. In einem unterschriebenen Geständnis gibt ein 35 Jahre alte Bremer zu, in einem Mordrausch seine Freundin und ihre beiden Kinder getötet zu haben. Der Angeklagte will das nur für seine Verteidigung geschrieben haben, der Richter sieht das anders.

Am zweiten Prozesstag um den gewaltsamen Tod einer Mutter und ihrer zwei Kinder hat das Lüneburger Landgericht gegen den Willen des Angeklagten ein unterschriebenes Geständnis verlesen. Der 35 Jahre alte Bremer hatte es im Gefängnis angebli

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN