Kriminalität Gericht: Keine Freilassung für zweifachen Polizistenmörder

Von dpa

Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt.Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt.
Frank Molter/dpa/Symbolbild

Lüneburg. Der zweifache Polizistenmörder Dietmar Jüschke kann auch nach 30 Jahren nicht von einer Freilassung ausgehen.

Nach einem psychiatrischen Sachverständigengutachten wurde die Aussetzung der lebenslange Freiheitsstrafe und der Sicherungsverwahrung abgelehnt, bestätige eine Sprecherin des Landgerichts Lüneburg einen Bericht von Radio Hochstift am Dien

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN