Kriminalität Obduktion: Schwangere Frau an Stichverletzungen gestorben

Von dpa

Ersten Angaben zufolge gingen die Ermittler von einem Beziehungsdelikt aus. (Symbolfoto)Ersten Angaben zufolge gingen die Ermittler von einem Beziehungsdelikt aus. (Symbolfoto)
David Inderlied/dpa/Illustration

Lüneburg. Stichverletzungen sollen für den Tod der hochschwangeren Frau in Lüneburg todesursächlich gewesen sein.

Dies habe die Obduktion am Wochenende ergeben, sagte Staatsanwalt Jan Christoph Hillmer am Montag. Das schriftliche Ergebnis liege allerdings noch nicht vor. Die Ermittlungen zum Motiv der Tat am Freitag dauerten noch an.Gegen den 37 Jahre

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN