Finanzen Agrarministerin bemängelt fehlendes Geld im Haushaltsentwurf

Von dpa

Barbara Otte-Kinast (SPD) spricht.Barbara Otte-Kinast (SPD) spricht.
Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild

Hannover. Im geplanten Doppelhaushalt für 2022/23 ist nach Ansicht von Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) zu wenig Geld für ihr Ressort enthalten.

Nach derzeitigen Planungen fehlen insgesamt rund 25 Millionen Euro Landesgelder um wiederum Bundesfördermittel in Höhe von 38,5 Millionen zu erhalten, wie das Agrarministerium in Hannover am Donnerstag auf Anfrage mitteilte.Die Ministerin

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN