Gesellschaft Armutskonferenz: 2G-Regeln treffen arme Menschen härter

Von dpa

Ein Schild "Hier gilt die 2G-Regel!" hängt in einer Tür eines Cafes in der Göttinger Innenstadt.Ein Schild "Hier gilt die 2G-Regel!" hängt in einer Tür eines Cafes in der Göttinger Innenstadt.
Swen Pförtner/dpa/Archivbild

Hannover. Wer wenig Geld hat, hat es oft schwerer, sich vor Krankheiten zu schützen - auch in der Corona-Pandemie. Die Landesarmutskonferenz befürchtet, dass arme Menschen von neuen Freiheiten für Geimpfte und Genesene wenig haben werden. Im Gegenteil.

Die Landesarmutskonferenz Niedersachsen hat vor „gesellschaftlichem Konfliktpotenzial“ angesichts verschärfter 2G-Regeln in der Corona-Pandemie gewarnt. Für Menschen mit wenig Geld oder geringer Bildung sei „zu erwarten, dass sich das negat

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN