Forschung Löwenzahn-Kautschuk und mRNA-Technik für Preis nominiert

Von dpa

Naturkautschuk aus Russischem Löwenzahn von Forschern der Universität Münster.Naturkautschuk aus Russischem Löwenzahn von Forschern der Universität Münster.
Ansgar Pudenz/Deutscher Zukunftspreis/dpa

München. Das Mainzer Unternehmen Biontech, das mit dem US-Pharmariesen Pfizer als eines der ersten weltweit einen Corona-Impfstoff auf den Markt gebracht hat, ist für den Deutschen Zukunftspreis 2021 nominiert.

Zwei weitere Forscherteams stellten ihre Entwicklungen am Mittwoch im Deutschen Museum in München vor. Ein anderes für den Preis nominiertes Projekt betrifft die Produktion eines alternativen Kautschuks aus Russischem Löwenzahn als ökologi

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN