Kriminalität Gefängnisinsassen horten Drogen, Waffen und Handys

Von dpa

Ein Justizvollzugsbeamter geht einen Flur entlang.Ein Justizvollzugsbeamter geht einen Flur entlang.
Peter Steffen/dpa/Archivbild

Hannover. Trotz strenger Kontrollen landen immer wieder verbotene Gegenstände in den niedersächsischen Gefängnissen. Dabei handelt es sich aber nicht immer nur um Drogen und Waffen.

Bei Durchsuchungen in den niedersächsischen Gefängnissen haben Beamte Drogen, Waffen und Handys gefunden. Insgesamt seien im ersten Halbjahr 2021 rund 550 gefährliche Gegenstände, darunter Rasierklingen, abgeschliffene Bestecke oder andere

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN