Kriminalität Durchsuchungen bei Ermittlungen zu Kochsalz-Injektionen

Von dpa

Blick auf die Justitia über dem Eingang eines Landgerichts.Blick auf die Justitia über dem Eingang eines Landgerichts.
Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Schortens. Eine Krankenschwester soll im Kreis Friesland Spritzen mit Kochsalzlösungen statt mit Impfstoff aufgezogen haben. Nun führen die Ermittlungen in diesem Fall auch zu Durchsuchungen. Es soll um Abrechnungsbetrug gehen. Der Fall wird immer undurchsichtiger.

Wegen des Verdachts des Abrechnungsbetruges hat die Polizei sechs Gebäude vor allem im Kreis Friesland durchsucht - darunter mehrere Gebäude des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und das Impfzentrum in Schortens, das vom DRK betrieben wird. Der

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN